Namensinspiration

Wer kennt es nicht, das Yin-Yang Symbol?

 

Diesen Kreis, der in der Mitte durch eine «S»-Linie in eine schwarze und eine weisse Hälfte geteilt ist, die jeweils einen Punkt der entgegengesetzten Farbe enthalten. 

Der Kreis symbolisiert das Universum, in dem wir leben und das zwei gegensätzliche Energien enthält. Es ist deren stetiges Zusammenspiel, welches Bewegung und Evolution entstehen lässt.

In der chinesischen Philosophie des Taoismus basiert das Gleichgewicht des gesamten Universums auf dem Naturgesetz der Dualität. 

Als Teil des Universums tragen wir diese beiden ergänzenden und voneinander abhängigen Kräfte in uns, und es ist deren Gleichgewicht, welche die Basis unserer Einheit bildet.

Weiss symbolisiert das Licht, die Sonne, das Wissen, Denken, Aktion, Expansion, das Männliche, Yang.

Yin, in schwarz, symbolisiert die Dunkelheit, den Mond, die Weisheit, Gefühle, Emotionen, Empfänglichkeit, Selbstbeobachtung, das Weibliche.

Coaching  · Meditation · Gesprächskreis

Ich beobachte oft, dass die Yang-Energie sehr gegenwärtig ist, das Wissen, Denken, die Expansion und Aktion.

Die Yin-Energie jedoch, dieser verborgene, innere, mit Emotionen verbundene Teil, wird oft ignoriert und beeinträchtigt dadurch unsere Ganzheit und die damit verbundene Harmonie in der Beziehung zu uns und zu anderen.

Wir haben Angst, unsere Schattenseiten anzuerkennen, was uns hindert authentisch zu sein und tiefes inneres Wohlbefinden zu spüren und zu leben.

In meinen Begleitungen erschaffe ich Raum für Präsenz, Vertrauen, Wertschätzung und Wohlwollens, welcher eine tiefe Selbstbeobachtung ermöglicht.

Ich unterstütze Sie dabei, aufkommende Emotionen urteilsfrei anzunehmen, was dazu führt, sich selbst zu akzeptieren und eine neue innere Harmonie entstehen zu lassen.

Die wiederhergestellte innere Einheit ermöglicht es dann im eigenen Leben selbstbewusster und authentischer zu handeln.